20 (1/2019): Was uns angeht

Inhalt

«Was uns angeht», «was uns angeht», «was uns angeht» – der Titel des 20. Hefts der Zeitschrift für Medienwissenschaft lässt sich auf (mindestens) drei Weisen lesen.
Mit dieser Jubiläumsausgabe beziehen wir Positionen zu Wissenschaft und Wissenschaftspolitik, diskutieren Fragen der Verantwortung und der Sorge, reflektieren das eigene Tun als Forscher_innen, als Schreiber_innen, Gestalter_innen und als Redakteur_innen. Die ZfM ist das, was uns verbindet, das, was uns gemeinsam angeht, immer wieder, Jahr für Jahr.

Schwerpunkt 

Einleitung in den Schwerpunkt

Über «Uni-Angst und Uni-Bluff»

Wissenslust, sexuelle Gewalt, universitäre Lehre

Ein Round Table über Grafikdesign, E-Publishing und die ZfM-Produktion

Versuche einer kleinen medienwissenschaftlichen Empirie

Ein Gespräch über Sammlungspolitiken, koloniale Archive und die Dekolonisierung des Wissens

Notizen zu Arthur Jafas Black Cinema und Fragen der Adressierung

Bildstrecke 
Extra 
Debatte 

Die unstete Methodik der Medienwissenschaft 

Geisteswissenschaftliche Positionierungen

Besprechungen 
20 (1/2019): Was uns angeht