Rogers, Christina

Christina Rogers

ist wissenschaftliche Mitarbeiterin und Promovendin beim European-Research-Council-Projekt «The Principle of Disruption» an der Technischen Universität Dresden. Sie studierte Kulturwissenschaft, Kunst- und Bildgeschichte und Religionswissenschaft in Berlin, Bremen und London. Ihre Forschungsschwerpunkte sind Grenzregimeforschung, EU-Migration, Queer-feministische Theorie und Visual Culture.

letztes Update am 
5. Oktober 2015
Hefttexte 
Cover ZfM Ausgabe 13

Grenzen, Kontrolle und Migration