Morris, Rosalind C.

Rosalind C. Morris

Rosalind C. Morris ist Anthropologin, Kulturtheoretikerin und Medienkünstlerin. Sie lehrt als Professorin am Department of Anthropology der Columbia University, New York. Sie hat zur Geschichte von Moderne, Massenmedien und Mediumismus in Südostasien geforscht und arbeitet aktuell an einer vielformatigen Ethnografie der Sozialleben industrieller wie informeller Goldminenarbeit in Südafrika. Zu aktuellen Publikationen zählen: mit William Kentridge: That Which Is Not Drawn. Conversations, 2014, und Accounts and Drawings from Underground, 2015, beide Kalkutta (Seagull Books), sowie mit Daniel H. Leonard: The Returns of Fetishism: Charles de Brosses and the Afterlives of an Idea, Chicago (Univ. of Chicago Press) 2017.

Hefttexte