Medien / Architekturen

Die Medialität der Architektur wurde immer wieder unterschiedlich konzipiert: Architektur ist als Kanalsystem beschrieben worden, das Ströme lenkt, als kommunikative Oberfläche, mit der man interagiert, als Hülle, die man sich anzieht, oder als infrastrukturelle Matrix, deren Protokolle sich umschreiben lassen. Die hier versammelten Beiträge gehen solchen historischen wie aktuellen Konzeptionen nach und rücken Verbindungen von Architektur- und Technikgeschichte in eine medienwissenschaftliche Perspektive. (...)

12 (1/2015) – Medien / Architekturen
Cover ZfM Ausgabe 12
First City National Bank, Houston 1961, Foto: Ezra Stoller
Fieldset

Bildstrecke

Online

Call for Papers

Medienökologien

Die ökologischen Fragestellungen, die derzeit auf vielen Feldern der Kultur- und Medienwissenschaft diskutiert werden, gewinnen ihre Brisanz durch die weltweit geführten Debatten um Erderwärmung und Klimawandel. Im Begriff des Anthropozäns haben sie einen mächtigen gemeinsamen Nenner gefunden. Sie vermitteln eindringlich, dass die dauerhafte Veränderung der Erde durch technische Infrastrukturen, durch künstliche Umgebungen und durch Eingriffe in bestehende Ökosysteme ein Umdenken in den Natur- und in den Geisteswissenschaften gleichermaßen erzwingen sollte. (...)

Texteinreichungen bis Ende September 2015
ZfM 14, erscheint im April 2016
Fieldset

Bildstrecke

Online

Review of Zamora's «Critiquer Foucault»

Daniel Zamora, Critiquer Foucault: Les années 1980 et la tentation néolibérale, Bruxelles (Éditions Aden) 2014.

It is rare that a book enters the intellectual scene with such a splash as the edited collection Critiquer Foucault: Les années 1980 et la tentation néolibérale. Part of its success can be explained by a highly visible debate on the pages of Jacobin, itself in turn a highly visible magazine on the Left. In a first interview entitled «Can We Criticize Foucault?»,1 the editor of the collection, Daniel Zamora, spelled out the book's main argument, namely that Foucault's almost iconic status amongst the radical Left glosses too easily over his accommodating stance towards conservative positions, and especially towards the emerging neoliberalism of the 1970s.

Fieldset

Bildstrecke

Online

Universitätsrevolution und Mediendidaktik in Amsterdam

Übersicht der von der Occupy-Bewegung 2011 in London genutzten Handzeichen.

Fieldset

Bildstrecke

Online

Feedback Loops

Henri Colboc, Georges Philippe: Rungis market, 1964–69, model

This text was translated and published in
Zeitschrift für Medienwissenschaft, No. 12, 2015.

Fieldset

Bildstrecke

Online

Beschäftigte des Bildes

Beobachtungen zur Ausstellung und Konferenz Eine Einstellung zur Arbeit, ein Projekt von Antje Ehmann und Harun Farocki, 27.–28. Februar 2015, Haus der Kulturen der Welt, Berlin

 

Red, Gerard Bochanton, Chloé Malcotti, Genf 2012

Abonnements

Cover ZfM Ausgabe 11
Cover ZfM Ausgabe 10
Cover ZfM Ausgabe 9
Cover ZfM Ausgabe 8