Gender-Blog

Aktuell

kugelschreiber unisex

Inspiriert von Studien aus den USA, die umfassend empirisch nachgewiesen haben, dass Frauen, kurz gesagt, für die gleichen Waren einen höheren Preis bezahlen als Männer, habe ich eine kleine Sofa-Recherche unternommen.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:22

Die letzte Woche war eine Übung im Sortieren: Wie soll man die Postionierungen, die Empörungen, Kritiken, Analysen zu den massenhaften sexuellen Gewaltszenen am Kölner Hauptbahnhof aus der Silvesternacht anordnen? Zu Praktiken der Pressekritik, der intersektionalen Analyse und der Rape Culture.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:28

Peter Rehberg untersucht zwei zirkulierende mediale Transgender-Ikonen mitsamt den entsprechenden Auseinandersetzungen in ihrer Beziehung zu zentralen Thesen der Performativitätstheorie. Gabriele Dietze liest das Gender-Bashing der letzten Monate in intersektionaler Perspektive und differenziert so die Binarismen, die nicht nur zwischen ‹männlich und weiblich›, ‹weiblich und unweiblich› verhandelt werden, sondern in Überlagerung mit ‹christlich und muslimisch›, ‹Familie oder falsche Familie›, so dass die konservativen Abwehrhaltungen als solche gegen verschiedene Arten von Vergemeinschaftung lesbar werden.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:30
Federn lassen

«Ethnic drag» neu aufgelegt: Indianerschmuck und «war paint», Copyright, Appropriation und Kommodifizierung von Kultur revisited.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:32
Die Frauen von Solidarnosc

Filmreview bei den «Feministischen Studien»; Regie: Marta Dzido, Polen 2014 s. dazu auch den Film von Sylke Meyer, 2001, über Anna Walentynowicz: http://sylke-rene-meyer.com/?page_id=94

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:33

Eine Frage der Titelpolitik: Worauf beim Quotenzählen den Akzent setzen? Der Deutsche Hochschulverband DHV entscheidet sich für: «Frauenanteil steigt weiter». Wahlweise ginge sonst auch: «Weiterhin vier von fünf Professuren mit Männern besetzt». Hier seine Mitteilung:

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:35

Programm der Jahrestagung der Fachgesellschaft Geschlechterstudien, „Materialität/en und Geschlecht“, veranstaltet vom Zentrum für transdisziplinäre Geschlechterstudien, 12./13.2.2016, HU Berlin

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:37
bell hooks

Autorschaft, Identifizierung, Eigentum: Was sich im Netzwerkdenken auf mehrere agencies verteilen könnte, verfestigt sich unter dem Einfluss von Diskriminierung.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:38

Zur Müllermilch-Werbung, der Flüchtlingskrise auf Twitter und dem Rest der Welt

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:39
spengers at mesonpress

In den letzten Tagen war rund um die Klimakonferenz viel vom Umwelt- und Naturschutz die Rede. Was steht genderpolitisch auf dem Spiel, wenn wenn die Semantiken von Schutz und Kontrollverlust sich mit vergeschlechtlichten Metaphern verzwirbeln?

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:39
ADA-Gallery

Eine mathematisch begabte junge adlige Frau im 19. Jahrhundert geht in die Geschichte des Programmierens ein. Das ist einen kritischen Blick in die Geschichte und die Geschichtsschreibung wert. Hier eine Materialsammlung.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:41

De-Centring Gender Studies am 17./18.12.2015 in Weimar: Die dreiteilige englisch-französische Veranstaltung nimmt aktuelle, paradigmatische Entwicklungen der Gender Studies im ost- und im westeuropäischen Raum in den Blick und diskutiert Fragen nach den «travelling concepts» und den blinden Flecken der Epistemologien der Gender Studies.

letztes Update am 
27 Jun 2017 - 11:42