Packard, Stephan

Stephan Packard

Stephan Packard ist Professor für Kulturen und Theorien des Populären an der Universität zu Köln. Forschungsschwerpunkte: Mediensemiotik, Comicforschung, Zensur und andere Formen medialer Kontrolle, Transmedialität, Narratologie, Begriffe der Fiktion und der Virtualität, Affektsemiologie. Mit-/Herausgeber der Zeitschriften Medienobservationen und Mediale Kontrolle unter Beobachtung sowie von Comicanalyse. Eine Einführung, Stuttgart (Springer) 2019.

letztes Update am 
6. April 2020
Hefttexte 
ZfM 17 (2/2017) – Psychische Apparate

Spracherkennungssoftware als Reflexionsfläche akademischer Textproduktion

Onlinetexte