Inderst, Rudolf

Rudolf Inderst

Rudolf Inderst studierte von 1999 bis 2005 Politikwissenschaft, Amerikanistik sowie Neuere und Neueste Geschichte in München und Kopenhagen. Anschließend promovierte er in Amerikanischer Kulturgeschichte von 2005 bis 2009 an der Ludwig-Maximilians-Universität München. Er arbeitete als Lehrbeauftragter an der LMU München am Amerika-Institut, der SRH Berlin sowie an der Hochschule München und schloss 2018 seine zweite Promotion im Fach Medienwissenschaften an der Universität Passau ab. Er hat weitere Lehraufträge und hielt Workshops und Vorträge an Institutionen im deutschsprachigen Raum. Seit 2002 arbeitet er als freiberuflicher Autor (z. B. für jetzt.de, sueddeutsche.de oder filmspiegel.de) und Speaker mit den Schwerpunkten Game Studies und Film. Daneben hält er im Rahmen von Festivals, Tagungen und Workshops regelmäßig kulturwissenschaftliche Vorträge und spricht auf Podiumsdiskussionen und Konferenzen. Von 2010 bis 2013 hatte er die Ressortleitung „Digitale Spiele“ beim Titel Kulturmagazin inne. Ab 2013 übernahm er diese Funktion zusammen mit Christof Zurschmitten bei dem Schweizer Kulturjournal nahaufnahmen.ch. Seit Ende 2017 ist er in dieser Position alleine verantwortlich. Seit 2013 arbeitet er außerdem als International Community Strategist für Koch Media bzw. Deep Silver in Planegg bei München.

letztes Update am 
11. März 2020
Blogtexte 
  • Open-Media-Studies-Blog