Gramelsberger, Gabriele

Gabriele Gramelsberger

Gabriele Gramelsberger ist Wissenschaftsphilosophin und seit 2017 Professorin für Wissenschaftstheorie und Technikphilosophie an der RWTH Aachen, dort 2018 Gründung des Computational Science Studies Lab. Forschungsschwerpunkte: Digitale Wissenschaft, machine learning in der Forschung, Computersimulation in Meteorologie und Biologie, Code Studies in Science. Publikationen: Hg. mit Matthias Heymann, Martin Mahoney: Cultures of Prediction in Atmospheric and Climate Science, London (Routledge) 2017; Hg. mit Peter Bexte, Werner Kogge: Synthesis. Zur Konjunktur eines philosophischen Begriffs in Wissenschaft und Technik, Bielefeld (transcript) 2014; Hg.: From Science to Computational Sciences, Berlin, Chicago (diaphanes / University of Chicago Press) 2011/2015.

letztes Update am 
10. August 2019
Hefttexte 
Cover ZfM Ausgabe 4

Fertigungsmechanismen ‹verlässlich lebensfähiger› biologischer Entitäten

21 (2/2019) – Künstliche Intelligenzen

Die Exteriorisierung des Geistes ins Spiel gebracht