Formen der Magie in Zeiten realen Schreckens

Teilen 
 

Kommentare

DAs ist ein wunderbarer Beitrag! Lass uns darüber diskutieren. Aber ich denke , dass (neuheidnischen) Hexen etwas kritisch wären, was die Einbettung spirituellen Wissens in die "Wissenschaft" anbelangt: vielmehr ist ihnen wichtig, dass der Wissenschaft nicht stets die Deutungshoheit zukommt. Irgendwie ist es so, dass sie zwischen verschiedenen Interpretationsrahmen hin und her wechseln können: sprich: sie können ein Phänomen "wissenschaftlich" erklären aber eben auch "magisch": sie wechseln behänd hin und her und haben große Lust darauf.

Victoria Hegner

Neuen Kommentar schreiben

CAPTCHA
Diese Abfrage dient der Spam-Prävention:
Print Friendly, PDF & Email