Trinkaus, Stephan

Stephan Trinkaus

Teilen 
 

Stephan Trinkaus ist im Wintersemester 2017/2018 Vertretungs-Professor am Institut für Medienkultur und Theater der Universität zu Köln und hat am Institut für Medien- und Kulturwissenschaft der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf zu dem Thema «Prekäre Gemeinschaft – Zu einer diffraktiven Theorie des Haltens» habilitiert. Er arbeitet zum Zusammenhang von Prekarität, Relationalität und Medialität. Aktuelle Publikation u. a.: «Everything stays down where it’s wounded» – Precarious Ontologies and Ecologies of Poison, in: Heike Klippel, Bettina Wahrig, Anke Zechner (Hg.): Poison and Poisoning in Science, Fiction and Cinema - Precarious Identities, Basingstoke (Palgrave Macmillan), im Erscheinen; «Wie Kommunikation aus dem Schweigen aufsteigt»: Das Prekäre des Spiels, in: Reinhold Görling, Astrid Deuber-Mankowsky (Hg.): Denkweisen des Spiels, Wien (turia + kant) 2017.

Hefttexte