Hark, Sabine

Sabine Hark

Berlin
Teilen 
 

Sabine Hark ist seit 2005 Professorin für Soziologie an der TU Berlin am von ihr geleiteten Zentrum für interdisziplinäre Frauen- und Geschlechterforschung.

Arbeits- und Forschungsschwerpunkte:

  • Geschlechterforschung als kritische Ontologie der Gegenwart: Transformationen von Wissen - Technik - Mensch - Geschlecht
  • Wissenschaftssoziologie und Hochschulforschung
  • Geschlechtersensible Fachkultur- sowie Professions-, Institutionen- und Sozialisationsforschung; insbesondere zu den Technik- und Ingenieurwissenschaften
  • Gender Policies - Gouvernementalität - Selbsttechnologien
  • Feministische Erkenntnistheorie und -kritik
  • Queer Theorie

> Curriculum Vitae

Bücher:
Als (Ko-)Autorin:

  • mit Paula-Irene VillaUnterscheiden und herrschen. Ein Essay zu den ambivalenten Verflechtungen von Rassismus, Sexismus und Feminismus in der Gegenwart. transcript, Bielefeld 2017
  • Dissidente Partizipation. Eine Diskursgeschichte des Feminismus. Suhrkamp Verlag, Frankfurt am Main 2005
  • Deviante Subjekte. Die paradoxe Politik der Identität. Leske + Budrich, Opladen 1996, 19992

Als (Mit-)Herausgeberin:

  • Anti-Genderismus. Sexualität und Geschlecht als Schauplätze aktueller politischer Auseinandersetzungen. transcript, Bielefeld 2015
  • Dis/Kontinuitäten: Feministische Theorie. VS Verlag für Sozialwissenschaften, 2., aktualisierte und erweiterte Auflage, Wiesbaden 2007 (1. Auflage 2001)